Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde

Italiano | English

Wo Geschichte lebendig wird

Das Volkskundemuseum in Dietenheim bei Bruneck liegt im Herzen des Pustertales. Es zeigt die Lebenswelt der ländlichen Bevölkerung von einst – vom Landadeligen über den selbstversorgenden Bauern bis zum Tagelöhner. Mittelpunkt ist der barocke Ansitz Mair am Hof mit den herrschaftlichen Räumen und den volkskundlichen Sammlungen. Das dazugehörige Wirtschaftsgebäude beherbergt eine Vielzahl von landwirtschaftlichen Geräten und Gefährten. Das Freigelände mit alten originalen Bauernhäusern, Handwerksstätten, Bauerngärten und Haustieren lädt zum Verweilen ein und erzählt vom Alltag in früheren Tagen.

kinder-mit-steckenpferd

Das Museum für Kinder

 
Ob Kegelbahn, Ringwurf, Steckenpferd oder Tempelhüpfen: Mehrere Spielestationen laden die ganze Familie zum Mitmachen ein und bringen Schwung und Abwechslung in den Museumsbesuch.

Foto: H. M. Gasser 


Im August ist das Museum täglich geöffnet (auch montags von 10 bis 17 Uhr).




Museumsgasthaus

Museumsgasthaus


Das Museumsgasthaus ist geschlossen.

Für den kleinen Hunger halten wir gekühlte Getränke, Snacks und Eis im Eingangsbereich für Sie bereit, ein Picknickplatz ist vorhanden. Abgesehen davon gibt es im Dorf ein Café mit Eisdiele, das in wenigen Gehminuten erreichbar ist. Restaurants und Gasthäuser finden Sie im Zentrum von Bruneck, welches in wenigen Minuten mit dem Auto und den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe des Museums) zu erreichen ist. 

Niggilan

Sommerprogramm


Im August dürfen sich die Besucherinnen und Besucher an vier Wochentagen über ein abwechslungsreiches Zusatzangebot freuen:

Dienstags werden auf dem Sparherd Niggilan, eine Süßspeise aus Germteig, gebacken und verkostet, mittwochs führen der Schmied und der Weber ihre Handwerkskunst vor, donnerstags dreht sich alles um das Brotgetreide und die „Puschtra Breatlan" und freitags kann bestaunt werden, wie Klöppelspitzen und Flechtfrisuren entstehen.

Weitere Informationen